BEITRÄGE

hu-ma bei can arkadas in Hannover

Am 23. März 2016 wird hu-ma das can arkadas besuchen und mit älteren Migranten und Migrantinnen über den Umgang mit Stress und Belastung sprechen. Geleitet werden die Projekte für ältere Migrantinnen und Migranten von Frau Ömür Türk. Das Ziel ist vornehmlich türkisch stämmige Migranten am gesellschaftlichen Leben in Deutschland zu beteiligen und ihnen dadurch auch ein Gefühl der Zugehörigkeit zu vermitteln.

Neben den grundlegenden Existenzbedürfnissen wie Wasser, Essen und ein sicheres Obdach, stellt das Gefühl der Zugehörigkeit eines unserer seelischen Grundbedürfnisse dar. Das Gefühl nicht dazuzugehören wirkt sich negativ auf unser Gemüt aus und kann ebenso tiefe Spuren auf unserem Körper hinterlassen. Dazu gibt es eine Reihe von interessanten Forschungsstudien, die aufzeigen, dass ein Gefühl von Einsamkeit und Nichtdazugehörigkeit unser Immunsystem schwächen kann und uns damit anfälliger für Erkältungen macht und sogar den Tumorwachstum in Krebspatienten begünstigen kann. Gleichzeitig können positive Gefühle unseren Körper stärken und vor krankmachenden Einflüssen schützen.

Wie unsere Gefühle unter die Haut gehen und unseren Körper beeinflussen können, ist wissenschaftlich noch nicht ganz ergründet, doch klar ist, dass wie wir uns fühlen und wie wir uns mit unserem Umfeld in Verbindung setzen einen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hat.

Die Projekte mit älteren Migranten bei can arkadas sind somit Teil einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung, die bei der Stärkung des Menschen von Innen heraus ansetzt. Das ist wichtig, denn Menschen brauchen Ressourcen und Kraft, um gesunde und verantwortungsvolle Verhaltensweisen auszuführen und aufrechtzuerhalten. Das bedeutet eine ganzheitliche Gesundheitsförderung setzt bei der Stärkung der eigenen Ressourcen an, so dass der Mensch letztendlich genügend Antriebskraft in sich hat, um sein Selbst zu motivieren und voranzutreiben.

Bei can arkadas wird den älteren Migranten ermöglicht durch ein vielfältiges Angebot neue Kontakte zu knüpfen, sich über relevante Themen zu informieren und Tips für eine Hilfe zur Selbsthilfe einzuholen.

hu-ma freut sich auf den Besuch und die Begegnungen bei can arkadas am 23. März 2016.

Quellen:

www.canarkadas.de

Nausheen, B. et al. (2010). Relationship between loneliness and proangiogenic cytokines in newly diagnosed tumors of colon and rectum. Psychosomatic Medicine, 71, 912-916.

Dockray, S. & Steptoe, A. (2010). Positive affect and psychobiological processes. Neuroscience and Biobehavioral Reviews, 35, 69 - 75.

Pressman, S.D. et al. (2005). Loneliness, social network size, and immune response to influenza vaccination in college freshmen. Health Psychology, 24, 297-306.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.